Hier anmelden im Blog!

Du bist angemeldet!

Login
Willkommen auf www.sy-foxylady.de

POGO 10.50 Foxy Lady

Blog Foxy Lady

Knut`s

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Veröffentlicht von am in Reisen

Algarve

 

Sonntag ist Angeltag!!!!

 

Seit dem es hell geworden ist, verläßt ein kleines Motorboot nach dem anderen den Hafen. Die Familie fährt gemeinsam zum sonntäglichen Angeln. Es ist ein Bild des Familienglücks.

Freuen sich die Kinder wirklich, mit Mama und Papa den ganzen Tag in einem kleinem Boot vor Anker zu liegen, nur hin- und herzuschaukeln und zu angeln, bzw. dabei zuzuschauen? Und die Frauen?

Wir werden diese Frage nicht beantworten können, denn wenn diese Motorboote wiederkommen, sind wir schon weg. Kein Vorher und Nachher Vergleich möglich. Auf jeden Fall verlassen die Angler stolz mit Ihren Familien gemeinsam den Hafen.

 

 

Marina Sines

Sines

 

Industrie Sines

Heute ist der letzte Tagestörn des ersten Abschnitts unserer Reise. Das Ziel ist das Erreichen der Algarve und damit verbunden die Rundung des Cabo Sao Vincente, dem südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes.

Sehr zu unserer Freude stellt sich nach dem Verlasssen des Hafens heraus, dass es gut war, sich auf den Wetterbericht zu verlassen. Gestern waren zwar bis zu 25 Knoten Schiebewind angesagt, aber leider direkt von achtern und das macht nicht zuviel Spass. Heute hingegen sind nur Winde zwischen 9 und 18 kn vorhergesagt, aber dafür aus nordwest bis west und dass bedeutet einen sehr angenehmen und für den Wind schnellen Kurs.

Wann ist es das letzte Mal her, dass wir direkt nach Verlassen des Hafens nicht motoren mußten, um auf Wind zu warten? Heute können wir gleich lossegeln. Zwar nicht schnell, aber wir können segeln. Auch heute haben wir den Code Zero gesetzt, mittlerweile unser Lieblingssegel. 72 qm am 2m langem Bugspriet ziehen das Boot bei Windwinkeln zwischen 65 Grad bei wenig Wind bis zu 140 Grad bei Starkwind so durch das Wasser, daß Foxy Lady ab 8 kn Geschwindigkeit auf den Wellen zu schweben scheint wie eine Feder. Dies ist auch der Grund dafür, daß in Frankreich sehr viele Pogos Plume = Feder heißen, so wie unsere Foxy Lady vorher auch. Aber in Deutsch/Plattdeutsch könnte Plume auch als Pflaume interpretiert werden.....

 

Da wir anfangs nur Winde um die 10 kn haben, werden wir sicherlich heute keine Rekorde brechen (Boot ist eh zu schwer beladen dazu), aber wir können aus 10 kn Wind 8 kn Fahrt rausholen, da wir einen Windwinkel von 70 Grad segeln können.

 

011_20161012-124057_1.JPG

 

017_20161012-124157_1.JPG

 

018_20161012-124230_1.JPG

Dann macht es auch nichts, wenn zwischendurch der Wind mal auf 6 kn runtergeht, dann geht es eben mit 4,5 kn weiter.

Nachdem wir in den letzten Segeltagen wenig Delfine im Vergleich zur Biskaja  gesehen haben, gesellt sich heute eine große Schule von ca 20 - 30 Tieren für einige Minuten zu uns. Es ist faszinierend, die Tiere teilweise weniger als 1 Meter neben sich zu haben, deren Eleganz uns immer wieder fesselt.

 

Besuch

 

046.JPG

 

049.JPG

Das Wetter hält sich heute. Mit einigen Wolkenfelder kommt immer mal wieder ein wenig mehr Wind, der uns auch mal auf über 10 kn schnell werden läßt, aber dafür loggen wir zwischendurch auch immer wieder unter 5 kn. In knapp zwei Monaten mit stellenweise sehr wenig Wind haben wir gelernt - solange es vorwärts geht, ist doch alles in Ordnung. Gelassenheit verbreitet sich zunehmend an Bord, bestimmt immer mehr unser Bordleben.

Direkt vor dem Kap verläßt uns dann doch der Wind und wir motoren die letzten 4 Meilen um das Kap Sao de Vincente in die erste Ankerbucht an der Algarve für uns - Sagres.

 

Cabo Sao Vincente

 

alles gut!

Leider ist es fast dunkel, als der Anker fiel, so daß wir gar nicht sehen können, wie schön die Ankerbucht ist, in der wir liegen.

Montag, der 7.Oktober

Fische verschiedener Größen schwimmen in kleinen Schwärmen um unser Boot, gut sichtbar in der Morgensonne. Heute liegen gut 15 nm vor uns. Entsprechend viel Zeit lassen wir uns und lichten den Anker gegen Mittag, um mit einsetzender Flut in den Kanal nach Lagos fahren zu können. Da wir vorher noch unsere Wasservorräte auffüllen müssen, lassen wir den Wassermacher laufen und damit wir nicht zu schnell sind, segeln wir nur mit Genua. Mal ganz was Neues, bewusst langsam zu segeln. Um so mehr genießen wir die wunderschöne Küste und das bei strahlendem Sonnenschein und einem gutem Wind. Wir segeln im Pullover, keine Jacke.....

 

Grotten von Lagos

 

015_20161012-121935_1.JPG

 

006_20161012-121639_1.JPG

 

Küste Lagos

 

Grotten von Lagos

Lagos ist wohl eine der Hochburgen des Tourismus an der Algarve, mal schauen, wie es uns gefallen wird.Lagos ist berühmt für seine Grotten an der felsigen Küste, die absolut bizarr wirken. Die Anfahrt in den Hafen um diese Grotten herum durch einen angelgten Kanal mitten in die Stadt rein, flankiert von hunderten von Touristen, das hat schon was. Foxy Lady ist nun auf ganz vielen Urlaubsfotos diverser Urlauber, sie ist eben eine richtige foxy Lady!

 

 

Kanal von Lagos

 

018.JPG

 

Fähre

Bewerte diesen Beitrag:

Super User hat noch keine Informationen über sich angegeben

Heute 23 | Gestern 23 | Woche 192 | Monat 738 | Insgesamt 30645

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok